Willkommen im Tierpark Nordhorn!

Der Tierpark Nordhorn ist in der Sommerzeit täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Beide Zoogastronomien öffnen ihre Türen bereits um 10.00 Uhr. Warme Küche gibt es jeweils ab 11.30 Uhr.

Der Sommer ist endlich wieder da! Es ist ideales Wetter um mal wieder in den Tierpark zu gehen! Neben vielen großen und kleinen Tieren gibt es lauschige Picknickplätze mit farbenfroher gärnerischen Bepflanzung und natürlich tolle Spielmöglichkeiten für unsere kleinen Besucher. Und auch ein kühles Eis aus unseren Zoogastronomien gehört natürlich zu einem tollen Sommertag mit dazu. Unter den vielen Schatten spendenden Bäumen lässt es sich doch super genießen. Es gibt also viel zu entdecken und wir laden Sie herzlich zu einem Spaziergang durch den Familienzoo im Grünen ein!

Neuigkeiten

Erster Natur- und Artenschutztag im Tierpark

Zahlreiche Infostände, Stempelrallye, Baumklettern und vieles mehr am Heseper Weg Am Sonntag, den 21. August 2016, ist in der Zeit von 10 bis 17 Uhr wieder jede Menge los im Familienzoo. Die neue Zooschule wurde im Juni feierlich eröffnet und das Arten- und Naturschutznetzwerkcamp wächst in unmittelbarer Nachbarschaft stetig weiter. Hier präsentieren sich in Zukunft…

Details

Mit Bat-Detektor auf Fledermausjagd im Tierpark Nordhorn

Fledermaus AG Emsland / Grafschaft Bentheim und Tierpark informieren über Fledermäuse als heimliche Mitbewohner In diesem Jahr geht es im Nordhorner Tierpark endlich wieder auf die Suche nach einheimischen Fledermausarten! Die Fledermaus AG Emsland / Grafschaft Bentheim und der Familienzoo laden am Sonntag, den 21.08.2016 zur Fledermausexkursion in den Tierpark am Heseper Weg. Eine Anmeldung…

Details

Veranstaltungen

03. September Stofftierklinik – Kuscheltiere beim Zootierarzt

Stofftierklinik – 03.09.2016, 10:00 – 17:00 Uhr

Mit dem liebsten Kuscheltier zum Tierarzt, das ist für alle Kinder wieder bei der Stofftierklinik möglich. Egal ob gebrochene Arme, Bauchweh, Husten, Schnupfen oder Heiserkeit – die Zootierärzte nehmen sich den verschiedenen Problemen ihrer pelzigen Patienten an.

Fütterungen