Zuchterfolg im Tierpark Nordhorn

Kaninchen sorgen für Frühstücksmüsli

Was als Azubiprojekt genau vor genau einem Jahr gestartet ist, wird heute, am 1. April, voller Stolz von den beiden beteiligten Auszubildenden des Tierparks präsentiert. Die Kaninchen am historischen Vechtehof sorgen zukünftig für ein reichhaltiges Frühstücksmüsli im tierparkeigenen Gasthaus „De MalleJan“.
Voller Stolz präsentieren Tarek Henke, Auszubildender in der Tierpflege, und Alida Meyn, Auszubildende zur Restaurantfachfrau, das Ergebnis dieses abteilungsübergreifenden Projektes. „Dass es tatsächlich klappt, hätte ich nicht erwartet!“ so der angehende Tierpfleger. „Bereits am 1.April dieses Jahres einen Erfolg zu haben, unglaublich! Normalerweise dauern Zuchtprojekte viel länger!“
Auf die Idee für dieses anspruchsvolle Projekt sind die beiden Azubis gekommen, als sie die Kinder im Kaninchenstreichelzoo beobachtet haben. Der Ausruf „Unser Müsli sieht aus wie Kaninchenköttel“ war die Initialzündung, so die beiden Azubis.
„Erhalten durch Aufessen“ dieses Motto lebt der Tierpark Nordhorn mit seinen regionalen Rassen wie dem Bunten Bentheimer Schwein, den Bentheimer Schafen oder den Hutewaldrindern schon lange. Nur durch Nutzung der Produkte haben diese bedrohten alten Haustierrassen auch in Zukunft eine Chance auf Überleben. Das hat auch Alida Meyn in ihrer Ausbildung im Tierpark gelernt, denn schließlich werden diese Produkte in der tierparkeigenen Gastronomie angeboten und vermarktet. „Dass wir jetzt auch durch unsere Kaninchen selbst hergestelltes Frühstücksmüsli anbieten können ist eine echte Bereicherung!“ Und die Auszubildende ergänzt, „Wir brauchten kaum Werbung zu machen. Unser Frühstücksbuffet heute am 1. April ist restlos ausverkauft!“
Sichtlich stolz sind auch die Projektbetreuer, der stellvertretende Revierleiter Ralf Nolten, und die Leiterin des Gasthauses „De MalleJan“, Karin Kantor. „Das dieses Projekt so schnell Erfolg hatte, spornt natürlich an weiter zu machen! Spätestens in einem Jahr wollen wir etwas Neues präsentieren!“

2019-04-01T14:07:07+01:00