Weisssrüssel-Nasenbären sind Jungs

Fitte Kleinbären sind Jungs
Erstuntersuchung bei den Weißrüsselnasenbären im Familienzoo

Am gestrigen Donnerstag mussten die kleinen Weißrüsselnasenbären des Nordhorner Tierparks erstmals zum Tierarzt. Zootierärztin Dr. Heike Weber nahm die kleinen, wehrhaften Nasenbären gemeinsam mit Revierleiter Henning Meyer und Reviertierpflegerin Melanie Schaten unter die Lupe.

Die beiden kleinen Nasenbären machten ihrem Unmut über die tierärztliche Kontrolle lautstark Luft. „Es wundert mich, wie laut so ein kleiner Bär schon sein kann,“ so Tierärztin Heike Weber. „Die letzten Jungtiere waren deutlich ruhiger!“ Sie attestierte beiden Jungtieren beste Fitness und musste feststellen, dass es sich jeweils um männlichen Nachwuchs handelt.

Die erfahrene Mutter „Caipi“ kümmert sich aufmerksam um ihre beiden Jungs und zeigt auch der unerfahrenen Erstgebärdenden „Ginger“, deren Jungtier vor wenigen Tagen verstorben war, den richtigen Umgang mit dem quirligen Nachwuchs.

 

Da die beiden Jungtiere Männchen sind, steht somit fest, dass die beiden nach einiger Zeit den Tierpark Nordhorn verlassen müssen. Revierleiter Henning Meyer ist darüber aber nicht enttäuscht. „Jeder Nachwuchs bei den seltenen Weißrüsselnasenbären ist wertvoll und wir werden sicherlich ein gutes zu Hause für die beiden in anderen Zoos finden!“ ist sich Meyer sicher.

 

Bis dahin ist aber noch Zeit und die genießen die Tierpfleger nun erstmal mit den putzigen Kleinbären. Immer häufiger ist der Nachwuchs mit den beiden Weibchen im Innenstall zu beobachten. Etwa drei Wochen wird es noch dauern, bis sie zu zum Rest der Gruppe dazu stoßen können. Dann sind sie vielleicht auch bei der offiziellen Fütterung der Nasenbären um 10.50 und 16.45 Uhr für die Besucher zu sehen.

2018-05-30T12:38:51+01:00