Natur- und Artenschutztag im Tierpark Nordhorn

Natur- und Artenschutztag im Tierpark Nordhorn
Zahlreiche Infostände, Stempelrallye und vieles mehr am Heseper Weg

Am Sonntag, den 09. September 2018, ist in der Zeit von 10 bis 17 Uhr wieder jede Menge los im Familienzoo. Im Arten- und Naturschutznetzwerkcamp neben der Zooschule präsentieren sich ganzjährig viele Vereine  und Verbände, die zum Teil schon seit etlichen Jahren im Bereich Natur- und Artenschutz mit dem Tierpark kooperieren. Beim Natur- und Artenschutztag im Zoo am Heseper Weg sind diese Kooperationspartner und noch einige Vereine und Verbände mehr mit interessanten Infoständen vor Ort. Die Vereine stellen ihre eigene spannende Arbeit vor und informieren über Fragen zum regionalen oder internationalen Arten- und Naturschutz.
Mit dabei sind: die Grafschafter Naturschutzranger, ein Bastel- und Infotisch zur aktuellen Kampagne des europäischen Zooverbandes (EAZA) über die Bedrohung der Singvögel in Asien „Silent Forest“, die Zooschule des Tierparks mit tollen Präparaten zur Zooschularbeit und zum WWF Artenschutzkoffer, die Kakteenfreunde Münster e.V., der BUND und NABU Grafschaft Bentheim, die Kreisjägerschaft mit dem Infomobil, die Zoogastronomie mit dem Thema „Erhalten durch Aufessen“, die Tierpfleger und der Förderverein des Tierparks mit Infos zur Leopardenkampagne und zum Leopardenneubau, der Imkerverein Grafschaft Bentheim, der Verein Rettet den Drill, die Tierpark-Auszubildenden des Garten- und Landschaftsbaus im Vierfelder- und Milpagarten, eine Erhalterin alter Tomatensorten aus der Grafschaft Bentheim und natürlich die Ausstellung der Weltgarten in ihrem weithin sichtbaren Igluzelt.
An allen Stationen können Kinder eine Aktion ausführen oder Fragen beantworten und so einen Stempel ergattern. Teilnahmebögen für die Stempelrallye gibt es kostenlos am Eingang. Ist der Bogen voll, erhalten die Kinder bei der letzten Station im Weltgarten eine tolle Becherlupe für die eigenen Naturbeobachtungen! Ermöglicht wird dies durch eine großzügige Spende der Grafschafter Volksbank. Den jüngeren Besuchern wird an diesem Tag aber noch mehr geboten. So wird Bauer Harm in der guten Stube im Vechtehof kleine Andenken mit der Technik der Brandmalerei fertigen, während in der Upkamer die Vorleser der Stadtbibliothek Naturgeschichten lesen werden. Eine Hüpfburg und die Jugendfeuerwehr Nordhorn mit einem Wasserspiel sorgen hingegen für Action.

2018-09-03T14:09:20+01:00