Endlich Hirsche im Tierpark Nordhorn

Begehbare Anlage zeigt bedrohte Vietnam-Sikahirsche

Wo vor gar nicht allzu langer Zeit noch Alpakas wohnten, können die Besucher des Nordhorner Tierparks nun die neugestaltete und vollkommen überarbeitete Hirschanlage betreten. Am vergangenen Freitag fand die feierliche Eröffnung der Anlage statt. Zum ersten Mal konnten Besucher und Gäste die umgestaltete Anlage betreten und mit den Hirschen auf Tuchfühlung gehen.
Mit den Vietnam-Sikahirschen hat nicht nur eine ganz neue Tierart in den Nordhorner Familienzoo Einzug gehalten, mit dieser Tierart beteiligt sich der Tierpark an einem weiteren Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP). In der Wildbahn ist der Vietnamsika bereits ausgerottet, nur noch in Menschenhand konnte er bisher überleben. Im Rahmen eines EEP wird die Erhaltungszucht vom Aussterben bedrohter Tiere in den europäischen Zoos koordiniert. „Für die Arterhaltung ist der genetische Austausch der einzelnen Haltungen untereinander entscheidend!“ so Tierparkleiter Dr. Nils Kramer. „Ein gemeinsamer Zuchtbuchkoordinator der Zoos kümmert sich um den Bestand an Vietnamsikahirschen in Europa!“ Die Nordhorner Tiere stammen zum Beispiel aus Görlitz und Berlin, da hier eine gute genetische Kombination gegeben ist. Insgesamt 3,2 Tiere, wie es im Zoojargon heißt, also drei Männchen und zwei Weibchen sind in der neuen Anlage zu sehen.
Während die beiden Weibchen schon direkt den Kontakt zu den Besuchern suchten und sich füttern und kraulen ließen, zeigten sich die Herren noch etwas reserviert und beobachteten das Ganze aus sicherer Entfernung. Zaghafte erste Annäherungen an das zooeigene Futter waren aber zu erkennen.
Deshalb ist sich Zoodirektor Kramer auch sicher: „In einiger Zeit werden alle Tiere sehr viel vertrauter mit den Besuchern sein. Eine spannende neue Tierart, eine echte Bereicherung für die Besucher und den Artenschutz! Uns war es wichtig, auch bei dieser neuen Tierart das hautnahe Erleben insbesondere für die Kinder zu ermöglichen und die Faszination für diese bedrohten Tiere zu wecken!“
Der Vorsitzende der Gesellschafterversamlung, Uwe Fietzek, betonte, dass „Der Tierpark im positiven Sinne immer eine Baustelle bleibe! Bei jedem Besuch sehen die Gäste, es tut sich etwas!“ Hierdurch bleibe der Tierpark attraktiv und zeige sich jedes Mal wieder in einem etwas anderen Gewand. „Hier kann man einen echten Tag Glück erleben! Das Motto des Tierparks trifft voll zu!“ so der Vorsitzende.

2019-04-08T15:16:58+01:00