24. Zootag – Tag der offenen Tür – 05.11.17, 11 Uhr bis 16 Uhr

Freier Eintritt, tolles Programm und Fördervereins-Tombola mit schönen Preisen locken in den Familienzoo

Am Sonntag, den 05. November feiert der Nordhorner Tierpark bereits zum 24. Mal in seiner Geschichte den Tag der offenen Tür. Der Eintritt in den Familienzoo ist an diesem Tag traditionell für Jedermann frei.

Auch in diesem Jahr gestalten die Tierparkmitarbeiter wieder ein abwechslungsreiches Programm. Tierpfleger, Handwerker, Verwaltung, Zooschule, Gastronomie und Förderverein des Zoos laden in der Zeit von 10 bis 16 Uhr alle Interessierte und Freunde des Tierparks ein, den Familienzoo zu besuchen.

Es erwarten Sie Informationsstände der Zooschule, der Naturschutzranger, des Vereins „Rettet den Drill“ und der Jägerschaft, sowie Hintergrundinformationen zur aktuellen Leopardenkampagne. An einigen Stellen wird ein „Blick hinter die Kulissen“ gewährt, wie zum Beispiel bei einer Futterausstellung in der nagelneuen Schau-Futterküche, in die Ställe der Afrikanischen Tiere oder im Rahmen von Führungen in die Tierarztpraxis. Bei einer Zootag-Rallye für Kinder können schöne Preise aus dem Zooshop gewonnen werden.

An zahlreichen Spielstationen im gesamten Park sorgt das Tierpark-Team für jede Menge Spaß für alle Altersklassen. So wird es neben der altbewährten und beliebten Schokokuss-Wurfmaschine und dem Groschenwurf auf Schokolade auch Spiele wie das klassische Dosenwerfen geben. Die Einnahmen aus den Spieleinsätzen fließen in diesem Jahr wieder komplett in die Spendenkampagne für die bedrohten Nordpersischen Leoparden.

In der großen Vechtewiese wird es zudem das beliebte Ponyreiten in Kooperation mit dem Ponyhof Niers aus Twist geben. In der guten Stube des Vechtehofs wird Bauer Harm den ganzen Tag Apfelmus über dem gemütlichen Feuer der Kochmaschine kochen und dabei über die alte Zeit schnacken. Der Förderverein des Tierparks veranstaltet an der Cafeteria wie in jedem Jahr eine große Tombola. Hier gibt es natürlich wieder viele schöne Preise zu gewinnen.

Aufgrund des traditionell großen Andrangs möchten wird allen Nordhorner Besuchern eine Anreise per Fahrrad oder zu Fuß ans Herz legen.